U15: Aufholjagd misslungen

Aller Anfang ist schwer. In den ersten Minuten gegen den HC Suhr Aarau scheinbar ganz besonders. Die Einsiedler, wieder nur mit 7 Spielern angereist, hatten Probleme mit der eigenen Absprache. In der Verteidigung kam zu mehreren Patzern und im Angriff gab es grosse Unsicherheit und somit waren Fehlpässe die logische Konsequenz. Ab der 8 Minute hatten sich die Spieler dann gefangen. Leider musste man sich bereits mit einem 6 Tore Rückstand herumschlagen.

Bis zur 40 Minute war dann ein sehr ausgeglichenes Spiel. Es gab schöne Aktionen, Tore aus allen möglichen Positionen, Fehlpässe, Sonstige technische Fehler und einzelne Torhüter Paraden auf beiden Seiten. Ben Riedi hielt durch seine „einfachen“ Tore im Rückraum die Mannschaft im Spiel.  Langsam kam aber die Erschöpfung bei den Einsiedlern hervor. Dennoch gelang plötzlich ein Umschwung. Aarau kam im Angriff mehrere Minuten lang zu keinem Torerfolg, was auch der kompakten Verteidigung zu verdanken war. Die Einsiedler plötzlich von der Motivation gepackt wussten dies auszunutzen. So begann die Aufholjagd und man kam bis auf 3 Tore heran. Hätten die Einsiedler ihr Spiel bis zum Schluss durchgezogen wäre ein Sieg drin gewesen. Leider gab es zwei misslungene Angriffe und die Motivation und Siegeswille verschwand so schnell wie er gekommen war. Gegen Schluss war es dann noch ein Spiel, dass Aarau komplett beherrschte und die Einsiedler vorführten. So muss man die etwas zu hohe Niederlage von 33:40 hinnehmen.