Herren 1: Schwung mitnehmen

Auch wenn der Sieg im Schwyzer Derby natürlich noch nachhallt, wird einem die Vorbereitung auf das kommende Spiel gegen die SG Pilatus, schnell auf den Boden zurückholen. Am Sonntag empfängt der HCE die SG Pilatus in Einsiedeln und will zwei weitere Punkte abbuchen. Der Sieg gegen den KTV Muotathal wäre nichts wert, würde man gegen die Luzerner nicht nachlegen.

Das Selbstvertrauen sollte nun definitiv im Team angekommen sein. Die Leistung gegen den KTV Muotathal war gut bis sehr gut und sollte der Mannschaft den nötigen Schub verleihen um auch gegen die SG Pilatus eine starke Leistung zu zeigen. Was der HCE im Thal abgeliefert hat, war grosses Kino und soll nun Standart werden. Doch wir reden hier natürlich von Handballsport. Unser Sport lebt von vielen kleinen Aufgaben, welche in jedem Spiel erledigt sein müssen, damit man siegreich sein kann. Diese kleinen Aufgaben hat man gegen den KTV Muotathal mehr als erledigt. Nun soll der nächste Schritt folgen. Die Gruppe ist unheimlich eng beisammen, wie eigentlich schon vor der Saison erwartet. Einzig die HV Olten spielt bislang in einer eigenen Liga und lässt alle Gegner ohne Punkte dastehen. Der Rest scheint auf einer vergleichbaren Stufe zu stehen. Mit der SG Pilatus kommt ein unbequemer Gegner auf den HCE zu warten. Die Spielgemeinschaft des HC Kriens kann Spieler aus mehreren Teams miteinbeziehen. Wer also am Sonntag auf dem Platz steht, kann aktuell noch nicht beurteilt werden. Doch eigentlich ist dies zweitrangig. Der HCE muss seine eigenen Aufgaben erledigen. Eine solide Deckung stellen und sein Tempo durchziehen. Dann sollte es auch möglich sein, Punkte in Einsiedeln zu halten.

Mit einem Sieg gegen die SG Pilatus und im darauffolgenden Spiel gegen den HC Mutschellen, würde bedeuten, dass man sich einen Platz an der Sonne erspielen könnte. Man wäre damit direkt hinter der HV Olten auf dem zweiten Platz registriert. Anreiz genug, um alles in die Waagschale zu werfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.