Damen 3. Liga: Auf Augenhöhe – Kampf um den zweiten Platz

Bereits vor dem Matchbeginn wussten wir, dass wir uns mit dem heutigen Gegner auf Augenhöhe befinden würden. Für uns bedeutete das also, dass wir uns alles abverlangen müssen, um diesen Sieg mit nach Hause nehmen zu können.
Leider starteten wir alles andere als optimal in die Partie. Von der nötigen Top-Leistung waren wir weit entfernt – Nervosität und Unsicherheit sah man stattdessen auf dem Spielfeld. Die ersten 10 Minuten waren durchzogen von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten, sowie aussichtslosen Schüssen über den sackstarken Innenblock der Gegnerinnen. Dank der starken Leistung unseres Torwarts stand es nach 10 Minuten noch immer 1:1. Danke Michelle!
Die technischen Fehler hielten zwar an, jedoch kamen wir mehr und mehr ins Spiel und zogen mit Druck auf das gegnerische Tor. Aufgrund mangelnder Absprache in der Verteidigung und den crazy-heftigen Schüssen der Gegnerinnen von ungefähr 11 Metern (!) konnte sich Dietikon bis zur Pause einen Vorsprung von drei Toren verschaffen.
In die zweite Hälfte starteten wir dann wie ausgewechselt. Wir waren ein Team das nun endlich den Willen zeigte, den Sieg mit nach Hause nehmen zu wollen und dafür zu kämpfen. In der Verteidigung stimmte die Absprache und im Angriff erzielten wir innerhalb von 4 Minuten drei wichtige Tore, welche zum Ausgleich von 11:11 führten. Nicht zu bremsen übernahmen wir sodann die Führung, welche wir zwischenzeitlich bis auf 4 Tore ausbauen konnten. Zu erwähnen ist auch die TOP-Torwartleistung in der 2. Halbzeit. Danke Julia! Und wie wir halt so sind, wollten wir unseren sagenhaften 20 Zuschauern eine spannende Partie liefern, was uns dann noch fast zum Verhängnis wurde (hehe). Aber eben nur fast… 😉 so gewannen wir die Partie verdient mit 21:20.
Cooooolioo Frauä!!!!