Auftaktniederlage fürs Eis

Männer 2. Liga: Die erste Mannschaft der Einsiedler Handballer spielte Auswärts in Brugg. In einem trägen Spiel verloren die Einsiedler mit 25:20.

Der Rost der sich über die letzten Monate gebildet hat, konnte man beiden Teams ansehen. Das glücklichere Händchen hatten die Einheimischen. Es gelang Ihnen zu einfachen Toren zu kommen und nach 15 Minuten war der Spielstand 8:2 und sowas wie eine kleine Vorentscheidung. In den zweiten 15 Minuten drehte der HCE etwas auf und konnte noch sieben Zähler und der Gegner deren sechs zum Pausenstand von 14:9 erzielen. Für die zweite Halbzeit stellte der HCE die Verteidigung um. Dies brachte tatsächlich die ersten Früchte und die Aargauer wussten nicht mehr wie sie den Angriff gestalten sollten. Die Einsiedler rochen beim Stand vom 16:13 einen Duft des Glaubens, dass man die Partie durchaus drehen kann. Leider stellte sich dieser Duft als ein Laues Lüftchen heraus. Die harzige Partie dümpelte vor sich hin und so verlief die Zeit im Fluge und die Niederlage wurde Tatsache.

Die Einsiedler müssen gegen einen Gegner auf Augenhöhe die erste Saisonniederlage einstecken und dürfen sich fürs Schusstraining anmelden. Verstecken müssen sie sich nicht, die Torerfolge müssen für die weiteren Partien aber unbedingt kommen.